Raumverhältnisse für Kinder und Jugendliche im Bahnhofsviertel Frankfurt am Main
Eine empirische Untersuchung im Kontext geplanter Gentrifizierungsmaßnahmen

von Christian Sauer
ISBN 978-3-942719-00-1
Ausgabe: 1.2009
Broschiert (18x12)
70 Seiten
12,90 Euro

Die Frankfurter Innenstadt befindet sich in einem regen Wandel ihrer Infrastruktur. Im Zuge der Aufwertung der Stadtviertel verändert sich mit der Einbuße der Gestaltungsfreiräume der dort lebenden Kinder und Jugendlichen auch deren Lebenskultur.

Der Kulturanthropologe und Diplom-Pädagoge Christian Sauer untersucht in seiner exemplarischen Studie, wie die Heranwachsenden durch die Gentrifikationsmaßnahmen des Bahnhofsviertels von den Straßen verdrängt werden und welche Auswirkungen sich hierdurch insbesondere auf die Interessenvertretung jener von ihnen ergeben, welche durch ihre sozioökonomische Situation benachteiligt sind. Hierbei verdeutlicht Christian Sauer den gesellschaftlichen Prozess, welcher vom Verlust der Straßenkindheit, über eine daraus resultierende Institutionalisierung der Kindheit, bis hin zur Verinselung der Lebensräume von Kindern und Jugendlichen sowie zur Mediatisierung ihrer Erfahrungswelt führt.

Weitere heute von unseren Lesern vorgemerkte Bücher:

Impressum | Kontakt | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | AGB | Copyright | Sitemap